Zum Hauptinhalt springen

Xstrata bläst Milliardenübernahme ab

Der in Zug ansässige Bergbaukonzern Xstrata verzichtet wegen der Finanzkrise auf die Übernahme des Platinherstellers Lonmin.

Wegen der ungewissen Aussichten auf den Kreditmärkten werde Xstrata kein offizielles Angebot für Lonmin vorlegen, teilte der britisch-schweizerische Konzern mit. Der weltweit fünftgrösste Bergbaukonzern hatte Anfang August eine Offerte über 10 Milliarden Dollar angekündigt und bis Donnerstag Zeit für ein offizielles Angebot gehabt.

Lonmin, der drittgrösste Platinhersteller, hatte die Offerte als zu niedrig zurückgewiesen. Lonmin-Aktien stürzten mehr als 27 Prozent ab, Xstrata-Papiere gewannen gut zehn Prozent.

SDA/grü

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch