Zum Hauptinhalt springen

«Wir bieten Ihnen lediglich einen sehr guten Kampfjet an»

Er ist von seinem Flaggschiff überzeugt: Hakan Buskhe, CEO von Saab AB, lobt den Gripen E in den höchsten Tönen. Am Mittwoch vermeldete Saab, dass sie mit der Montage des Kampfjetyps begonnen habe.

Gregor Poletti, Stockholm
Die Zuversicht steht ihm ins Gesicht geschrieben: Hakan Buskhe, CEO von Saab AB, will nichts wissen von dunklen Wolken,welche angeblich  über dem Rüstungsprojekt Gripen E stehen sollen.
Die Zuversicht steht ihm ins Gesicht geschrieben: Hakan Buskhe, CEO von Saab AB, will nichts wissen von dunklen Wolken,welche angeblich über dem Rüstungsprojekt Gripen E stehen sollen.
zvg
1 / 3

Das Okay für ein Gespräch mit Hakan Buskhe, Präsident und CEO von Saab, AB kommt schnell: 25. Juni in Schweden. Schliesslich hat der Rüstungskonzern alles Interesse, dem Schweizer Publikum die Philosophie des Konzerns näherzubringen: Saab will der Schweiz 22 Kampfjets verkaufen. Was danach folgt, braucht einen gewissen Langmut: Bis wenige Tage vor dem Datum heisst es, Treffpunkt sei an der Westküste, in der Ferienresidenz von Buskhe in Falkenberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen