Zum Hauptinhalt springen

Wettbewerbshüter brauchen einen Sieg gegen die Swisscom

Wirtschaftsredaktor Jon Mettler zur neuen Millionenbusse gegen die Swisscom.

Bereits zum zweiten Mal spricht die Wettbewerbskommission in diesem Jahr eine Millionenbusse gegen die Swisscom aus. Als Branchenführer in Staatsbesitz stellt die Swisscom ein Prestigeziel für die Behörde dar. Die Wettbewerbskommission kann zeigen: Wir sind unabhängig und legen uns mit den Grossen an.

Im aktuellen Fall geht es um einen Auftrag der Post für die Vernetzung der Filialen via Internet. Den Streit bestimmen drei Akteure mit zwei unterschiedlichen Ansichten. Da ist die Swisscom: Sie erhielt im Jahr 2008 den Zuschlag für den Postauftrag. Der unterlegene Konkurrent Sunrise gelangte daraufhin an die Wettbewerbshüter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.