Zum Hauptinhalt springen

Das sagen Analysten zum UBS-Milliardengewinn

Experten bewerten die heute veröffentlichten Quartalszahlen der UBS. Und erklären, warum die Grossbank nicht alle Erwartungen übertroffen hat.

UBS-Chef Sergio Ermotti kann wider Erwarten ein solides Quartalsergebnis verkünden (Archivbild).
UBS-Chef Sergio Ermotti kann wider Erwarten ein solides Quartalsergebnis verkünden (Archivbild).
Gaetan Bally, Keystone

Die UBS hat im zweiten Quartal mit einem überraschend guten Ergebnis abgeschnitten. Wie die Bank mitteilte, betrug der Reingewinn 1,2 Milliarden Franken. Dies entspricht einer Erhöhung von gut der Hälfte gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr. Die Erwartungen von Finanzanalysten lagen deutlich tiefer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.