Zum Hauptinhalt springen

VW Golf klauen Diebe am häufigsten, aber nicht am liebsten

Bestimmte Marken krallen sich Autodiebe lieber als andere. Schweizweit am meisten werden VW Golf geklaut – lieber wäre den Dieben aber offenbar ein Range Rover.

Begehrtes Diebesobjekt: Ein Mitarbeiter in Wolfsburg kümmert sich um einen VW des Typs Golf. (15. April 2010)
Begehrtes Diebesobjekt: Ein Mitarbeiter in Wolfsburg kümmert sich um einen VW des Typs Golf. (15. April 2010)
David Hecker, Keystone
Der BMW 3 ist ebenfalls ein gern geklauter Wagen.  (19. März 2013)
Der BMW 3 ist ebenfalls ein gern geklauter Wagen. (19. März 2013)
Peter Knefel, Keystone
Am unteren Ende der Frequenz-Ranglisten fungieren asiatische Marke wie Mitsubishi. (9. April 2009)
Am unteren Ende der Frequenz-Ranglisten fungieren asiatische Marke wie Mitsubishi. (9. April 2009)
Justin Lane, Keystone
1 / 6

Rund 4,5 Millionen Autos sind in der Schweiz aktuell zugelassen und immerhin 1225 davon wurden gemäss Kriminalstatistik alleine letztes Jahr gestohlen. Autodiebe greifen sich dabei am häufigsten nicht etwa eine Luxuskarosse – sondern einen soliden VW Golf. Eine Auswertung der AXA Winterthur zeigt, dass in den letzten fünf Jahren kein Auto häufiger gestohlen wurde als der deutsche Mittelklassewagen – 130 waren es insgesamt. Am zweithäufigsten kommt gemäss den AXA-Zahlen der BMW 3er weg (106 Fälle), gefolgt vom Audi A4 (77).

Ein Blick auf die AXA-Diebstahl-Statistik zeigt denn auch, dass VW, Audi und BMW die Rangliste der allgemein am häufigsten geklauten Automarken anführen. Dennoch: das Risiko eines Autoklaus ist gemäss den Zahlen von AXA für einen Volkswagen klar geringer als für einen Porsche.

Dreimal höhere Wahrscheinlichkeit bei Luxus-Karossen

«Gerade VW sind in der Schweiz sehr viele auf den Strassen unterwegs», erklärt Thomas Lang von der AXA. Entsprechend viele werden auch gestohlen. Die wirklich beliebten Marken bei Dieben erkennt man anhand der Diebstahlfrequenzen, also der Diebstahlhäufigkeit im Verhältnis zur Anzahl der versicherten Fahrzeuge.

Diese Diebstahlfrequenzen zeigten, so die AXA, dass Langfinger am liebsten hochpreisige Fahrzeuge stehlen: Ein Land Rover oder ein Porsche haben eine im Vergleich zum Schnitt rund dreimal höhere Wahrscheinlichkeit, gestohlen zu werden. Auch Alfa Romeo, BMW und Audi sind bei Dieben beliebt.

Am unteren Ende der Frequenz-Rangliste fungieren asiatische Marken: Für einen Suzuki, Mitsubishi oder Hyundai ist die Wahrscheinlichkeit für einen Autoklau nur etwa halb so gross wie im Schnitt – und im Vergleich zu einem Land Rover satte achtmal kleiner.

Zwei Typen obenauf

Von der beliebtesten Marke Land Rover wird der Range Rover am meisten geklaut, bei Porsche ist das Cayenne-Modell am beliebtesten, gefolgt vom Porsche 911. Beim Alfa Romeo wird besonders gerne das Modell Giulietta gestohlen.

Übrigens: Besonders gut aufpassen sollten Autolenker im Kanton Genf, warnt die AXA. Gemäss den Zahlen der Versicherung werden im Kanton Genf sechsmal mehr Fahrzeuge gestohlen als im gesamtschweizerischen Durchschnitt. Eine

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch