Zum Hauptinhalt springen

«Von Schuhen hatte ich am Anfang keine Ahnung»

Barbara Artmann, Chefin von Künzli Swiss Schuh, ist ein Charakterkopf. Die erste Frau, erste Deutsche und erste Branchenfremde an der Firmenspitze trotzt allen Widerständen. Sie wähle immer die schwierigste Option, sagt sie.

Stets Künzli-Schuhe an den Füssen: Barbara Artmann, Besitzerin und Geschäftsführerin der Künzli SwissSchuh AG in Windisch.
Stets Künzli-Schuhe an den Füssen: Barbara Artmann, Besitzerin und Geschäftsführerin der Künzli SwissSchuh AG in Windisch.
Alexander Wagner
«Das Familienleben konnte ich in bessere Hände outsourcen: Meine Schwester hat zwei wunderbare Töchter, und das ist meine kleine Familie.»
«Das Familienleben konnte ich in bessere Hände outsourcen: Meine Schwester hat zwei wunderbare Töchter, und das ist meine kleine Familie.»
Alexander Wagner
«Selbstbewusst war ich schon immer. Mein Vater hat stets gesagt: ‹Du bist meine Tochter, und du kannst das.›»
«Selbstbewusst war ich schon immer. Mein Vater hat stets gesagt: ‹Du bist meine Tochter, und du kannst das.›»
Alexander Wagner
1 / 3

Frau Artmann, Sie bezeichnen Ihre Firma als Ihre Sucht...Barbara Artmann: Na ja, Sucht ist etwas hoch gegriffen. Aber der Beruf war für mich schon immer sehr wichtig. Bei Künzli bin ich nun endlich am richtigen Platz, nicht nur in der Rolle als Geschäftsinhaberin. Es ist wunderbar, einerseits schöne und andererseits gute, also medizinische Schuhe zu machen. Auch meine Eigenständigkeit gefällt mir. Mein Team redet mir zwar viel drein – und das soll es auch –, aber wenn mir jemand von aussen dreinredet, kann ich selber entscheiden, ob ich das will oder nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.