Zum Hauptinhalt springen

Verjüngungskur für Ragusa und Co.

Die Schokoladenherstellerin Camille Bloch ist dank den Marken Ragusa und Torino schweizweit bekannt. Nun ist das Unternehmen für den Prix SVC Espace Mittelland nominiert.

Daniel Bloch, CEO bei Camile Bloch, über die Masseneinwanderungsinitiative, die Aufhebung des Euromindestkurses und die Prix-SVC-Nomination. Video: Claudia Salzmann

Von Bern aus erreicht man Courtelary im Berner Jura mit dem Zug in einer Stunde. Die Schokoladenfabrik von Camille Bloch – ein grosses, graues Gebäude – liegt direkt neben dem Bahnhof. Von weitem riecht man den Duft von Schokolade. Zwei- bis dreimal pro Woche besucht der Firmenchef Daniel Bloch die Fabrik. Sonst arbeitet er in seinem Büro im Hauptgebäude. Der gesamte Fabrikationsprozess, vom Rösten der Kakaobohnen bis zur Auslieferung der Produkte, erfolgt im Berner Jura.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.