Uber testet in den USA Essenslieferungen mit Drohnen

Der Fahrdienstvermittler Uber will im Essensliefergeschäft mit Uber Elevate künftig fliegende Taxis anbieten. Die US-Behörden geben grünes Licht für Versuche in San Diego.

Fliegende Taxis: Uber will Essen bald mit Drohnen liefern lassen. Bild: afp/Anna-Rose Gassot

Fliegende Taxis: Uber will Essen bald mit Drohnen liefern lassen. Bild: afp/Anna-Rose Gassot

Das Unternehmen erklärte am Mittwoch, von den Behörden die Erlaubnis für Versuche in der Region der kalifornischen Grossstadt San Diego mit echten Kunden erhalten zu haben. Vorbereitende Tests gab es demnach bereits mit der Schnellrestaurant-Kette McDonald's.

Der Fahrdienstvermittler ist bereits mit Uber Eats im Essensliefergeschäft aktiv und will mit Uber Elevate künftig fliegende Taxis anbieten. Das Unternehmen sei deswegen in einer «einmaligen Position» für Essenslieferungen mit Drohnen, sagte Uber-Manager Luke Fischer.

Die Drohnen werden das Essen aber vorerst nicht direkt zum Kunden fliegen. Vielmehr sollen Hamburger, Sushi und Co. per Drohne in eine gesicherte Zone gebracht werden, wo sie dann von einem Kurier abgeholt werden. Langfristig sollen die Drohnen auf Autos landen, die nahe des Kunden geparkt sind.

AFP

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt