ABO+

Swiss lädt Politiker zum Klimatreffen

In einem Berner Luxushotel versuchen hochrangige Airline-Vertreter den Ständeräten eine Flugticketabgabe auszureden.

Plötzlich im Mayday-Modus: Weil der Ständerat die Flugticketabgabe befürworten könnte, sind die Airlines alarmiert. Foto: Keystone

Plötzlich im Mayday-Modus: Weil der Ständerat die Flugticketabgabe befürworten könnte, sind die Airlines alarmiert. Foto: Keystone

Adrian Schmid@adschmid

Plötzlich wechseln die Fluggesellschaften in den Mayday-Modus. Der Nationalrat lehnte zwar im Dezember eine Flugticketabgabe ab. Weil der Ständerat nun aber am Kippen ist, sind die Airlines alarmiert. Easyjet schrieb kürzlich Ständeräte von links bis rechts an. Im Fokus der Billig-­Airline sind vor allem Bürgerliche, der Gesprächstermin mit CVP-Vertretern steht bereits. Zudem haben die Mitglieder der parlamentarischen Gruppe Luft- und Raumfahrt eine Einladung für ein Mittagessen im Berner Fünfsternhotel Bellevue erhalten, bei dem Swiss-Chef Thomas Klühr dabei sein wird. Er will dort über «effektive Lösungen zur Reduktion des CO2-Verbrauchs im Luftverkehr informieren», wie es in dem Schreiben heisst.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt