Zum Hauptinhalt springen

Spitäler lassen Visana auflaufen

Bisher ist kein Spital auf die Geldrückforderungen der Visana eingegangen. Diese waren ein Versuch der Krankenkasse zur Kostenkontrolle, denn der stetige Anstieg der Kosten im Gesundheitswesen macht Visana-Chef Urs Roth Sorgen.

Urs Roth, Vorsitzender der Visana-Direktion, hat nach Möglichkeiten gesucht, die den Kostenanstieg im Gesundheitswesen bremsen könnten.
Urs Roth, Vorsitzender der Visana-Direktion, hat nach Möglichkeiten gesucht, die den Kostenanstieg im Gesundheitswesen bremsen könnten.
Beat Mathys

Jahr für Jahr steigen die Prämien für die Krankenkassen. Das bereitet Urs Roth Sorgen, denn ein Ende des Anstiegs sei nicht in Sicht, sagt der Chef der Krankenkasse Visana, die ihren Hauptsitz in Bern hat. Für viele Versicherte seien die Prämien eine Last. Nur: Abstriche bei den Leistungen mag man trotzdem nicht in Kauf nehmen. «Wir wünschen uns die beste Medizin ­– rund um die Uhr verfügbar und direkt vor unserer Haustüre», so Roth anlässlich des Mediengesprächs über das Geschäftsjahr 2015 (siehe Kasten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.