Zum Hauptinhalt springen

Seit Fukushima verlor die BKW eine Milliarde an Wert

Auf den Ausstiegsentscheid des Bundesrats reagierte die BKW-Aktie kaum. Umso heftiger jedoch auf Fukushima.

Die BKW-Aktie zeigte auf das Unglück in Fukushima eine heftige Reaktion.
Die BKW-Aktie zeigte auf das Unglück in Fukushima eine heftige Reaktion.
Keystone

Die Börse zeigte sich vom Ausstiegsentscheid weitgehend unbeeindruckt: Am Mittwoch schloss die BKW-Aktie gar 2,3 Prozent im Plus. Gestern verlor sie 0,8 Prozent.

Allerdings: Die BKW-Aktie hat seit dem Ausbruch der Atomkatastrophe in Fukushima einen eigentlichen Kurssturz hinter sich: Am 10.März, am Tag vor der Katastrophe, wurde die Aktie für 78 Franken gehandelt. Gestern war die Aktie noch Fr.57.55 wert. Dieser Kurssturz bedeutet, dass sich fast 1,1 Milliarden Franken in Luft aufgelöst haben. Gestern war die BKW noch 3,04 Milliarden Franken wert. Die Anleger hatten damit bereits vorweggenommen – wie es in der Börsensprache heisst –, dass die BKW kein neues Atomkraftwerk wird bauen können. Der Bundesrat hat am Mittwoch dies nur noch bestätigt. BKW-Sprecher Antonio Sommavilla wollte gestern die Gründe für die Kursentwicklung nicht kommentieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.