Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Wirtschaft widmet sich am SEF globalen Umwälzungen

Am 5. und 6. Juni findet das diesjährige Swiss Economic Forum in Interlaken statt. Das SEF-Thema lautet: der grosse Wandel.
Für Monika Ribar (Mitte) steht der Wandel bevor: Sie wird Vizepräsidentin der SBB. Als Chefin  des Transportunternehmens Panalpina war sie zuletzt in einer internationalen Firma tätig. «Nun freue ich mich, viel Zeit in der Schweiz zu verbringen und mit der Politik in Kontakt zu stehen», sagt sie. Privat geniesst sie es, dass ihr Mann beruflich kürzertritt. Dieser sei bisher in Deutschland operativ tätig gewesen.  Nun zieht es ihn die Schweiz. «Wir werden erstmals im Leben in einer gemeinsamen Wohnung leben», betont Monika Ribar und strahlt wie eine frisch Verliebte.    In der Networkingzone hat sich Monika Ribar mit zwei  – von nur  spärlich anwesenden – Frauen unterhalten. Gestatten: Stephanie Züllig (rechts) von Siemens  und Mariateresa Vacalli (links).tob
Nicolas Sarkozy am Freitagmorgen am Swiss Economic Forum in Interlaken.
1 / 15

Hartes Ringen mit EU

Von Technologie und Regulierung gefordert

SDA/ima