Zum Hauptinhalt springen

Schluss mit Analog-TV: Das müssen Sie wissen

Die Cablecom stellt das analoge Fernsehen ab. Schon ab Juni fallen Sender wie ORF eins und Arte weg.

Bald ausgeflimmert: Ein Röhrenfernseher steht in einem Wohnzimmer in Zürich (11. April 2014).
Bald ausgeflimmert: Ein Röhrenfernseher steht in einem Wohnzimmer in Zürich (11. April 2014).
Ennio Leanza, Keystone

Was passiert genau?

Die Cablecom will 2015 das analoge TV abschalten. Die Fernsehsignale werden dann nur noch digital verbreitet. Wann genau das analoge Netz abgeschaltet wird, ist noch nicht klar. Die ersten Auswirkungen spürt man aber bereits im Sommer: Am 3. Juni schaltet die Kabelnetzbetreiberin weitere 8 Sender ab. Bereits im letzten Herbst waren 9 Sender verschwunden. Dieses Mal sind 3Sat, Arte, ORF eins, Star TV, RTS Un, RTS Deux, RSI La 1 und RSI La 2 an der Reihe. Die Zahl der analog empfangbaren Kanäle schrumpft damit auf 17.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.