Zum Hauptinhalt springen

SBB müssen Bussen für Nachtzuschlag zurückzahlen

Weil die SBB nicht genügend über den Nachtzuschlag in der Zürcher S-Bahn informieren, ist das Bundesamt für Verkehr eingeschritten. Dies dürfte Besitzer von Gleis-7-Abos freuen.

Nachtzuschlag gelöst? Ein Kontrolleur überprüft Billette in einem Zug auf dem Netz des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV). (Archivbild)
Nachtzuschlag gelöst? Ein Kontrolleur überprüft Billette in einem Zug auf dem Netz des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV). (Archivbild)
Gaëtan Bally, Keystone

Um 4 Uhr morgens im Zug von ­Zürich nach Luzern: Eine junge Besitzerin des Gleis-7-Abos musste eine Busse von 70 Franken bezahlen, weil sie keinen Nachtzuschlag von 5 Franken gelöst hatte. Dieser wurde ihr nun zusätzlich zur Busse verrechnet. Die Betroffene hatte jedoch offenbar nichts von einem Nachtzuschlag für Gleis-7-Besitzer gewusst. Auf ihrer Website schreiben die SBB nämlich: «Mit dem Gleis 7 sind Sie von 19 bis 5 Uhr kostenlos in der 2. Klasse unterwegs.» Doch dies sei falsch, berichtet der «K-Tipp» heute Mittwoch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.