Zum Hauptinhalt springen

Sawiris nimmt Infos vom Netz

Bis vor wenigen Tagen konnte man im Internet Bilder von Samih Sawiris’ Tourismusprojekt in Andermatt anschauen. Damit ist nun Schluss.

Bangt um die Reservationen seiner Appartements: Samih Sawiris.
Bangt um die Reservationen seiner Appartements: Samih Sawiris.
Keystone

Wie haben sich die Unruhen im arabischen Raum auf die Wohnungsverkäufe in Samih Sawiris Tourismusresort in Andermatt ausgewirkt? Lähmend, ist man versucht zu sagen, wenn man die Angaben auf der Internetsite der Andermatt Swiss Alps AG zum Massstab nimmt: Danach konnten seit Ende Januar keine zusätzlichen Umsätze mehr erzielt werden; per 29. März ging die Zahl der verkauften oder reservierten Objekte sogar leicht zurück. Besonders auffällig ist, wie viele Reservationen für Appartements in den geplanten 42 Häusern abhanden gekommen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.