Zum Hauptinhalt springen

Sarkozy lädt zum Finanzkrisengipfel

Der französische Staatspräsident hat Deutschland, Italien und Grossbritannien für den Samstag eingeladen. Er will das Finanzsystem reformieren.

Teilnehmen sollen neben den Regierungschefs der vier europäischen G-8-Staaten auch EZB-Chef Jean-Claude Trichet und der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker.

Nach Angaben Junckers und des deutschen Regierungssprechers Thomas Steg soll das Treffen am Samstag in Paris stattfinden. Eine endgültige Bestätigung des Termins aus dem Élysée-Palast gibt es noch nicht.

Krise zeige Grenzen des Systems

Der französische Regierungssprecher Luc Chatel sagte, die gegenwärtige Krise zeige die Grenzen des Systems auf. Mit den europäischen Partnern sollte deswegen über Vorschläge für eine Reform des Finanzsystems beraten werden.

AP/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch