Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ruag-Chef: «Bewaffnete Konflikte sind schlecht für uns»

Urs Breitmeier?erläutert, was der Bund  als Eigentümer der Ruag von ihm erwartet.
1000 Mitarbeiter des bundeseigenen Unternehmens müssen neu bis maximal Ende Juli des nächsten Jahres 43 statt 40 Stunden pro Woche arbeiten. Ruag Ammotec produziert in Thun pro Jahr rund 300 Millionen Patronen.
Auch die Geschosse aus Blei werden in Thun hergestellt und noch von Hand  auf ihre Qualität geprüft.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.