Zum Hauptinhalt springen

Preisüberwacher stoppt ÖV-Preisaufschläge

Der Preisüberwacher hat interveniert: Die Billettpreise der Schweizer Verkehrsbetriebe steigen doch nicht so stark wie geplant. Zudem kommt das Abend-GA.

Die Aufschläge für die GAs der 2. Klasse.
Die Aufschläge für die GAs der 2. Klasse.
Verband öffentlicher Verkehr
Auch in der 1. Klasse wird aufgeschlagen.
Auch in der 1. Klasse wird aufgeschlagen.
Verband öffentlicher Verkehr
Das Halbtax bleibt bis Mitte 2015 gleich teuer.
Das Halbtax bleibt bis Mitte 2015 gleich teuer.
Verband öffentlicher Verkehr
1 / 3

Der Öffentliche Verkehr wird per 14. Dezember nicht so stark aufschlagen wie vor drei Monaten angekündigt: Der Preisüberwacher hat den Verband öffentlicher Verkehr (VöV) gebremst.

Der Preisüberwacher kam zum Schluss, dass die geplanten Erhöhungen nur zum Teil gerechtfertigt sind. Mit den ursprünglich geplanten linearen Aufschlägen hätten auch die Fernverkehrs-Passagiere mehr bezahlen müssen, obwohl nur im Regionalverkehr ein Loch von 90 Millionen Franken droht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.