Zum Hauptinhalt springen

Neuer SNB-Grossaktionär war ein Irrtum

Ein vermeintlicher neuer Grossaktionär der Schweizerischen Nationalbank stellt sich als Patzer des Nachrichtendienstes Bloomberg heraus.

Ihr war der Investmentfonds kein Begriff: Die Schweizerische Nationalbank in Bern. (15. Januar 2015)
Ihr war der Investmentfonds kein Begriff: Die Schweizerische Nationalbank in Bern. (15. Januar 2015)
Peter Klaunzer, Keystone

Mit Stichtag 30. September 2014 hatte der weltweit führende Nachrichten- und Finanzdienst Bloomberg die US-Investorin Transamerica Series Trust als 19-Prozent-Aktionärin der Schweizerischen Nationalbank (SNB) registriert. Demnach hielt der Investmentfonds, der zur gleichnamigen US-Versicherung gehört, den mit Abstand grössten Anteil an der helvetischen Notenbank.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.