Zum Hauptinhalt springen

Neue Eventhalle drückt auf Bernexpo-Gewinn

2017 hat die Bernexpo Groupe 2,9 Millionen Franken Gewinn erwirtschaftet – 200'000 weniger als im Vorjahr.

«BEmotion Base»: So schaut die neue Halle auf dem Bernexpo-Gelände aus. Illustration: PD
«BEmotion Base»: So schaut die neue Halle auf dem Bernexpo-Gelände aus. Illustration: PD

Die Bernexpo Groupe hat 2017 einen Konzerngewinn von 2,9 Millionen Franken erwirtschaftet gegenüber 3,1 Millionen im Vorjahr. Sie führt das leicht tiefere Ergebnis auf höhere Projektkosten für die neue Eventhalle und auf den gestiegenen Entwicklungsaufwand zurück.

Die Eventhalle mit dem Namen BEmotion Base soll ab 2022 zur Verfügung stehen. Letztes Jahr wurde der Projektwettbewerb abgeschlossen, nun wird das Projekt weiterentwickelt. Unter anderem braucht es noch eine Volksabstimmung in der Stadt Bern.

Mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr ist die Bernexpo Groupe insgesamt zufrieden, wie aus dem Communiqué vom Mittwoch hervorgeht. In einem anspruchsvollen Umfeld habe man ein solides Ergebnis erwirtschaftet und den Umsatz erneut steigern können - um 0,5 Prozent auf 58,1 Millionen Franken.

Das Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) beträgt 11,7 Millionen gegenüber 11,9 Mio im Vorjahr. Das Ebit (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) gibt die Bernexpo Groupe mit 4,7 Millionen Franken an (Vorjahr 5,4 Mio).

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch