Meyer Burger-Aktie verliert weiter deutlich

Die Aktien der gebeutelten Solartechnologiefirma Meyer Burger verzeichnen den vierten Tag in Folge deutliche Abgaben. Jüngster Auslöser ist eine Gewinnwarnung beim deutschen Solarzulieferer SMA Solar.

Der Hauptsitz von Meyer Burger in Thun.

Der Hauptsitz von Meyer Burger in Thun.

(Bild: zvg)

Am Dienstag verloren die Papiere von Meyer Burger knapp 5 Prozent und schloss mit 6,67 Franken. Der Gesamtmarkt bewegte sich gemessen am SPI praktisch nicht.

An den Vortagen hatten bereits Nachrichten aus der heimischen Solarindustrie belastet. Die Abgaben bei Meyer Burger setzten am vergangenen Donnerstag ein, nachdem Sputnik Engineering die Insolvenz angekündigt hatte. Das Bieler Unternehmen hatte vergangene Woche die Geschäftsaufgabe bekanntgegeben.

Seit Donnerstag, als die Abwärtsbewegung bei Meyer Burger einsetzte, beträgt das Minus inzwischen rund 20 Prozent. Damit ist die Aktie wieder auf ein Niveau gesunken, das zuletzt im August 2013 gesehen wurde. Im Februar dieses Jahres hatte die Aktie bei 19,25 Fr. ein Mehrjahreshoch erreicht.

mas/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt