Zum Hauptinhalt springen

Kuoni investiert ins Luxus-Segment

Der Reisekonzern Kuoni kauft das Luxusreisebüro Carrier mit Sitz in Cheshire. Der Kaufpreis für die rund 72 Mio. Fr. Umsatz erwirtschaftende Firma wird nicht genannt.

Kuoni erwirbt per 1. Oktober 100 Prozent an Carrier und deren Reisebüro Carrier International mit Sitz in Cheshire. Alle 84 Mitarbeitenden und das Führungsteam werden weiter beschäftigt, wie Kuoni am Mittwoch mitteilte. Der Markenname Carrier bleibt bestehen.

Die 1980 gegründete Carrier ist eine der führenden Anbieterinnen im Luxusreisen-Geschäft in Grossbritannien. Die Hauptdestinationen des Unternehmens befinden sich in der Karibik, im Indischen Ozean und in Europa. Angeboten werden insbesondere Badeferien, Safaris, Ski-Ferien sowie geführte Rundreisen.

Kuoni sieht mit den bestehenden Luxus-Marken CV und Kirker viele Synergie-Möglichkeiten. Mit der Übernahme unterstreiche Kuoni ihre Führungsposition im Premium-Geschäft, erklärte Max Katz, Sprecher der Kuoni-Konzernleitung.

AP/mbr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch