Zum Hauptinhalt springen

Kleiderkette missbraucht Bilder von Bloggerinnen

Eine 19-jährige Schweizerin findet ihr Bild ohne Vorwarnung auf Tausenden von T-Shirts wieder. Sünder ist der Mutterkonzern der Kette Zara.

«Hätte Inditex mich gefragt, ich hätte sofort Ja gesagt.»: Michèle auf dem T-Shirt und auf dem Foto vom 13. Dezember.
«Hätte Inditex mich gefragt, ich hätte sofort Ja gesagt.»: Michèle auf dem T-Shirt und auf dem Foto vom 13. Dezember.
Blogs.elpais.com

Als Michèle* das E-Mail zum ersten Mal las, fiel sie aus allen Wolken. Die spanische Journalistin und Bloggerin Delia Rodriguez der Zeitung «El País» wollte von ihr wissen, ob die 19-jährige Schweizerin mit dem spanischen Modegiganten Inditex zusammenarbeite. Die Journalistin hatte letzte Woche in einem Geschäft der Kleiderkette Stradivarius (die wie Zara zu Inditex gehört) ein T-Shirt entdeckt, dessen Aufdruck einem Foto von Michèle täuschend ähnlich sah. Das Foto der Thurgauerin stammt von einem Modeblog im Internet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.