Zum Hauptinhalt springen

Kaufte US-Gesellschaft ein Fünftel der Nationalbank-Aktien?

Die Aktien der Nationalbank schiessen in die Höhe. Und gleichzeitig taucht der Name einer Gesellschaft auf, die 19 Prozent der Notenbank besitzen soll.

Die Aktie der Schweizerischen Nationalbank (SNB) kannte gestern kein Halten. Kurz nach 15 Uhr schoss ihr Wert um über 180 Franken auf 1248 Franken hoch – ein Plus von 17 Prozent. So viel wert waren die Papiere letztmals im August 2011, kurz bevor die SNB den Euro bei 1.20 Franken fixierte. Bis Börsenschluss lag der Kurs noch 8 Prozent im Plus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.