Zum Hauptinhalt springen

Kapitalerhöhung bei der CS unter Dach

Der Staatsfonds Qatar Investment Authority und die saudi-arabische Olayan-Gruppe haben ihre Anteile an der Schweizer Grossbank wie angekündigt übernommen.

Die Qatar Investment Authority, die dem Staat Katar gehört, hielt per 16. Oktober demnach 9,9 Prozent der im Handelsregister eingetragenen Stimmrechte. Die Olayan-Gruppe kam auf 7,0 Prozent der Stimmrechte.

Die Credit Suisse hatte letzte Woche angekündigt, sie werde ihre Kapitalbasis um insgesamt rund 10 Mrd. Fr. aufstocken. Im Unterschied zur Konkurrentin UBS ist die CS nicht auf die Hilfe des Staats angwiesen. Neben der Qatar Investment Authority und der Olayan-Gruppe beteiligte sich auch die israelische Beteiligungsgesellschaft Koor an der Kapitalerhöhung.

Eigenkapitalquote von 13,7 Prozent

Mit der Aufstockung kommt die Credit Suisse nach eigenen Angaben auf eine Eigenkapitalquote von hohen 13,7 Prozent. Dies sei weltweit einmalig, hatte die Bank bei der Ankündigung erklärt. Die CS sei so stark kapitalisiert wie keine andere Bank.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch