Zum Hauptinhalt springen

Kampf dem Abfall

In Kiel existiert der erste Laden in Deutschland, der ganz auf Verpackungen verzichtet. Im Kleinen funktioniert das gut – sofern die Konsumenten bereit sind, mitzuhelfen. Doch grössere Detailhändler können das Konzept kaum adaptieren.

Aus Dispensern kann im Unverpackt-Laden in Kiel jeder so viel abfüllen, wie er nach Hause tragen möchte.
Aus Dispensern kann im Unverpackt-Laden in Kiel jeder so viel abfüllen, wie er nach Hause tragen möchte.
zvg
1 / 1

Das Geschäft in Kiel im hohen Norden Deutschlands strahlt den Charme eines Tante-Emma-Ladens aus. Die Besitzerin Marie Delaperrière steht hinter der Kasse und begrüsst jeden Eintretenden persönlich. Man fühlt sich in frühere Zeiten zurückversetzt, als der Kunde noch einzeln bedient wurde. Auch das Interieur wirkt auf den ersten Blick wie anno dazumal: Auf einigen Regalen stehen geflochtene Körbe mit frischem Gemüse und Früchten, und neben Marie Delaperrière liegt ein Taschenrechner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.