Solothurn

Je 100'000 Franken für drei Berner Startups

SolothurnDie Jungunternehmerszene im Kanton Bern lebt: Drei Berner Startups sind mit dem Vigier-Preis ausgezeichnet worden. Sie erhalten je 100'000 Franken.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da soll noch jemand sagen, in Bern gebe es nur mässig erfolgreiche Jungunternehmen. An der Verleihung des Vigier-Preises in Solothurn zeigte sich das Gegenteil. Die Jury vergab je einen Preis an fünf Jungunternehmen. Drei davon stammen aus dem Kanton Bern. Sie erhalten je einen Check im Wert von 100'000 Franken.

Ein Preis geht an das Unternehmen Certus Molecular Diagnostics in Reichenbach bei Zollikofen. Das Unternehmen hat ein Verfahren entwickelt, das eine schnelle, zuverlässige und kosteneffiziente Diagnose von Bakterien, Viren, Parasiten und Pilzen ermöglicht. Vereinfacht gesagt, werden Gensequenzen vom gesuchten Erreger herauskopiert und dann in einem Abstrich nachgewiesen.

So wird beispielsweise im Nasenabstrich eines Patienten nach Gensequenzen des Grippevirus gesucht. Samuel Zürcher und Alexander Lüthi haben das Unternehmen gegründet. Der 36-jährige Zürcher hat Medizin studiert und der 41-jährige Lüthi Biologie. Beide haben mehrere Jahre im Institut für Infektionskrankheiten der Uni Bern gearbeitet.

Erste aktive Mobilisierungssystem für die gebärende

Ein weiterer Preis geht an die Optimo Medical AG in Biel. Das Unternehmen hat eine Technologie entwickelt, welche chirurgische Eingriffe an der menschlichen Hornhaut präziser und sicherer machen. Dabei wird eine virtuelle Kopie des Patientenauges erstellt.

Und schliesslich ist auch die Vibwife GmbH aus Nidau ausgezeichnet worden. Die Firma hat nach eigenen Angaben das weltweit erste aktive Mobilisierungssystem für die gebärende Frau entwickelt.

Der Vigier-Preis wurde zum 28. Mal vergeben. Er ist der traditionsreichste Jungunternehmerpreis. Die Unternehmerfamilie Vigier ist im Zement- und Betongeschäft reich geworden. (Berner Zeitung)

Erstellt: 19.05.2017, 09:01 Uhr

Artikel zum Thema

Glühbirne kann Alarm schlagen

Das Start-up Comfylight hat eine intelligente Glühbirne entwickelt, die für Sicherheit sorgt. Mehr...

Berner Start-Up-Unternehmen Xovis erhält Vigier-Preis

Sieben Jungunternehmen haben von der Vigier- Stiftung am Donnerstag in Solothurn für ihre Entwicklungen je 100'000 Franken als Startkapital erhalten. Darunter auch das Berner Start-Up-Unternehmen Xovis. Mehr...

Paid Post

DSLR-Kamera gewinnen

Halten Sie besondere Momente mit einer Spiegelreflexkamera von Canon für immer fest.

Kommentare

Blogs

Serienjunkie Introvertierter Bär
Die schwankende Brücke

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wer wird Präsident? Ein traditionell gekleideter Chilene, ein sogenannter Huaso, verlässt nach seiner Stimmabgabe in Santiago die Wahlkabine. (19. November 2017)
(Bild: Esteban Felix/AP) Mehr...