Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Gisel und die 800'000 Franken

Wer die Bank in die Zukunft führt, ist ungewiss: Gebäude der Raiffeisen in St. Gallen. Bild: Gaëtan Bally (Keystone)

Lohn basiert auf Leistung

Verlässt die drittgrösste Bank der Schweiz per Ende Jahr: Patrick Gisel. Keystone

Die Höhe des Lohns hängt auch davon ab, wie Gisel vom Verwaltungsrat bewertet wird.

Personalentscheide wichtiger als die Lohnfrage