Die Turbulenzen werden noch heftiger

Die Krise im Belpmoss verschärft sich. Nachdem der Hauptkunde Skywork in Konkurs gegangen ist, schmeisst der Flughafenchef Mathias Gantenbein den Bettel hin.

Nach der Skywork-Pleite ein weiterer Schlag für den Flughafen Bern: Unternehmenschef Mathias Gantenbein macht den Abflug.

(Bild: Adrian Moser)

Ausgerechnet jetzt verliert der Flughafen Bern den Chef. Ma­thias Gantenbein kündigt zwei Monate nach der Konkurseröffnung über die Berner Airline Skywork seinen Abgang an. Dabei steckt das Unternehmen in der Krise, mit dem wichtigsten Kunden ist ein Drittel der Einnahmen weggefallen. Die Flughafen Bern AG hat bereits rund 10 von 86 Stellen gestrichen und Ausbaupläne in die Schublade gelegt. Und es ist fraglich, ob eine neue Airline ins Belpmoos kommt und ganzjährige Linienflüge anbieten wird.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt