Zum Hauptinhalt springen

Feintool-Gründer Fritz Bösch verzichtet auf Gegenangebot

Im Übernahmekampf um den Lysser Automobilzulieferer Feintool ist ein wichtiger Vorentscheid gefallen: Firmengründer Fritz Bösch hat darauf verzichtet, ein Gegenangebot einzureichen.

Keine Partner für ein Gegenangebot gefunden: Feintool-Gründer Fritz Bösch.
Keine Partner für ein Gegenangebot gefunden: Feintool-Gründer Fritz Bösch.
Iris Andermatt

Die Spekulationen haben ein Ende: Feintool-Gründer Fritz Bösch und seine Tochter Monika Löffel-Bösch haben keine Partner gefunden, um ein Gegenangebot zu demjenigen des 64-jährigen Industriellen Michael Pieper für Feintool in Lyss zu machen. Die entsprechende Frist ist am Montag abgelaufen. Über die Gründe wollte Monika Löffel-Bösch keine Auskünfte geben, wie ihre Sprecherin ausrichten lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.