ABO+

Ex-Postauto-Chef drohen 5 Jahre Gefängnis

Die Bundespolizei eröffnet ein Strafverfahren gegen Daniel Landolf und den früheren Finanzchef. Sie sollen Leistungen erschlichen haben.

Es läuft nicht immer wie geschmiert: Unterhaltsarbeiten im Depot in Aeugstertal. Foto: Reto Oeschger

Es läuft nicht immer wie geschmiert: Unterhaltsarbeiten im Depot in Aeugstertal. Foto: Reto Oeschger

Daniel Landolf wollte sich vor dem Auffliegen der Postauto-Affäre in den vorzeitigen Ruhestand retten. Vor gut einem Jahr hat sich der damalige Postauto-Chef entschieden, in Pension zu gehen, und glaubte wohl, so ungeschoren davonzukommen. In Münsingen bei Bern hat er das Restaurant Traube gekauft. Es hiess im Dorf, der Landolf wolle in den Räumlichkeiten der Beiz vor allem seinem Hobby frönen, der Musik. Landolf spielt in einer Rock- und Blues-Coverband.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt