Zum Hauptinhalt springen

Einer der letzten europäischen Fernsehhersteller ist angeschlagen

Die exklusiven Fernsehgeräte und Lautsprecher aus dem deutschen Oberfranken sind in Gefahr: Mit Gläubigerschutz will sich Loewe nun Luft für eine Umstrukturierung verschaffen.

Das Unternehmen ist bekannt für exklusive Fernsehgeräte: Ein Loewe-TV an der Elektronikmesse IFA in Berlin.
Das Unternehmen ist bekannt für exklusive Fernsehgeräte: Ein Loewe-TV an der Elektronikmesse IFA in Berlin.
Reuters

Der deutsche Fernsehhersteller Loewe will Gläubigerschutz beantragen. Das Unternehmen teilte mit, es werde beim Amtsgericht Coburg einen Antrag auf Einleitung eines sogenannten Schutzschirm-Verfahrens in Eigenverwaltung beantragen. Das Unternehmen aus dem fränkischen Kronach will sich damit drei Monate Luft für eine Umstrukturierung verschaffen.

Loewe ist ein Hersteller exklusiver Fernsehgeräte und Lautsprechersysteme und eines der letzten vergleichbaren Unternehmen in Deutschland. Der Loewe-Vorstand will sich nun nach Unternehmensangaben «gemeinsam mit strategischen Partnern und Investoren neu ausrichten». Ziel sei es, die schon begonnene «radikale Überarbeitung der Wertschöpfungs- und Positionierungsstrategie» fortzusetzen.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch