Ein Start-up im Cannabisfieber

Seit drei Monaten verkaufen Hanfbauern aus ­dem zürcherischen Ossingen legal Cannabis zum Rauchen. Das Geschäft floriert schweizweit.

Dario Tobler im Gewächshaus in Ossingen: ­Das hier angebaute Cannabis ­enthält fast kein psychoaktives THC und ist ­darum ­legal.

(Bild: Johanna Bossart)

Liegt der süssliche Duft von Cannabis in der Luft, deutet das neuerdings nicht mehr unbedingt auf illegalen Konsum hin. Es könnte sich auch um Cannabis handeln, das ab 18 Jahren legal im Handel erhältlich ist. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat vergangenen August erstmals ein Cannabiserzeugnis als Tabakersatzprodukt eingestuft. Da der Gehalt des psychoaktiven Wirkstoffs THC unter einem Prozent liegt, gilt es nicht als Drogenhanf.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt