Zum Hauptinhalt springen

Ein Link macht in Zürcher Bankkreisen die Runde

Muss CS-Chef Brady Dougan nach der Megabusse zurücktreten? «Ja», findet nun das wichtigste Wirtschaftsblatt Europas. Der Artikel verbreitet sich wie ein Lauffeuer.

Bankenplatz unter internationaler Beobachtung: Hauptsitz der Credit Suisse am Paradeplatz in Zürich.
Bankenplatz unter internationaler Beobachtung: Hauptsitz der Credit Suisse am Paradeplatz in Zürich.
Keystone

Die «Financial Times» ist in Europa das tonangebende Wirtschaftsmedium. Wenn die FT, wie sie kurz genannt wird, eine Meinung äussert, wird das in den Chefetagen der Multis und in deren Juristen- und Kommunikationskanzleien gehört.

Heute hat die FT über den Chef der Credit Suisse geurteilt. «Entgegen seiner Aussage hat Brady Dougan wohl überlegt zurückzutreten», beginnt das Blatt seine Analyse mit Verweis auf das erste Schuldeingeständnis eines Finanzmultis seit über zehn Jahren. Wie auch immer, Dougan habe sich entschieden zu bleiben. «Das war die falsche Entscheidung.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.