Zum Hauptinhalt springen

Die Sawiris: Zwischen Kumpanei und Opposition

Die Familie Sawiris hat gute Beziehungen zum Regime von Hosni Mubarak. Der Tourismusminister ist sogar Teilhaber bei Sawiris Firma.

Beim gegenwärtigen Volksaufstand in Ägypten stellt sich die Familie Sawiris – sie ist die reichste im Land – mutig auf die Seite der revoltierenden Jugendlichen. Naguib Sawiris, Chef von Orascom Telecom, fordert sogar via Bloomberg die übrigen Unternehmer dazu auf, Stellung zu beziehen. Samih Sawiris, der in der Schweiz das Feriendorf Andermatt realisieren will, sagt: «Das Regime Mubarak hat die Jugend vergessen. Es kann doch nicht sein, dass man studiert und trotzdem nie einen Job kriegt. Es braucht einen radikalen Wandel.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.