Zum Hauptinhalt springen

Die Finanzmarktaufsicht will die Kleinkunden besser schützen

Die Finma zieht die Konsequenzen aus dem Lehman-Zusammenbruch und der Madoff-Pleite.

Der Protest wird ernst genommen: Die Finma sieht sich aufseiten der Bankkunden.
Der Protest wird ernst genommen: Die Finma sieht sich aufseiten der Bankkunden.
Keystone

Für all jene, die mit Anlagen in LehmanPapieren oder Madoffs Investmentfonds Verluste erlitten haben, kommen die Vorschläge der Finanzmarktaufsicht (Finma) zu spät. Der Diskussionsanstoss ist in die Zukunft gerichtet. Er wartet mit Aussagen auf, die man von der Finma so bis heute nicht vernommen hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.