Zum Hauptinhalt springen

Das Geschäft mit Ausbrechern boomt

Nach der Expansion der Zürcher Firma The Escape nach Bern gibt es in der Bundesstadt schon bald über ein Dutzend verschiedene Escape-Rooms.

Neuer Player in Bern: Dominik Frey hat sich mit «The Escape» beim Bahnhof eingemietet.
Neuer Player in Bern: Dominik Frey hat sich mit «The Escape» beim Bahnhof eingemietet.
Christian Pfander
Seit März sind zwei Escape Rooms spielbar, darunter jener mit dem verheissungsvollen Titel «Game of Stones».
Seit März sind zwei Escape Rooms spielbar, darunter jener mit dem verheissungsvollen Titel «Game of Stones».
Christian Pfander
Alles andere als ein muffiger Keller: Das Hochhaus am Bollwerk bietet eine entsprechende Aussicht.
Alles andere als ein muffiger Keller: Das Hochhaus am Bollwerk bietet eine entsprechende Aussicht.
Martin Bürki
1 / 5

«Vier! Fünf! Drei!», rufe ich ­meiner Freundin zu. Während ich die Symbole auf der zu ei­nem Dechiffrierer umgebauten Schreibmaschine eintippe, hält sie schon das Zahlenschloss in Händen. Die Zeit drängt, unser Countdown zeigt keine drei ­Minuten mehr an. Die immer hektischere Musik lässt unseren Puls anschnellen. «Geht nicht! Bist du sicher wegen der Reihenfolge?», fragt sie zurück. Verzweifelt antworte ich: «Probier einfach!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.