Zum Hauptinhalt springen

Coop entfernt Lasagne aus Regalen

Das Produkt, eine Eigenmarke, stammt vom französischen Hersteller Comigel. In Bern, Aarau und in der Westschweiz werden derweil Dutzende von Fleischsaucen und auch Hamburger überprüft.

Aus dem Verkauf gezogen: Die Fertiglasagne der Coop-Eigenmarke.
Aus dem Verkauf gezogen: Die Fertiglasagne der Coop-Eigenmarke.
Keystone

Noch ist nicht klar, ob auch Schweizer Konsumenten Produkte mit Pferde- statt Rindfleisch gegessen haben. Vorsorglich hat Coop allerdings eine Lasagne seiner Eigenmarke aus den Tiefkühlregalen entfernt: Sie stammt von Comigel – dem französischen Hersteller der Fertiggerichte, die in Grossbritannien für einen Aufschrei sorgten. «Die Abklärungen laufen, ob und inwieweit die Ware falsch deklarierte Fleischsorten enthielt», sagt Coop-Sprecher Urs Meier. Der Grossverteiler führt zudem Stichproben bei weiteren Produkten durch – nur um auf Nummer sicher zu gehen, so Meier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.