Zum Hauptinhalt springen

Comac bläst zum Grossangriff gegen Airbus und Boeing

Der chinesische Flugzeugbauer Comac drängt auf den Weltmarkt der Passagierflugzeuge. Mit dem neuen Modell C919 hegt das Unternehmen ehrgeizige Ziele.

mrs
Zurzeit liegen 100 Bestellungen für das neue Flugzeug vor: Chinesische Flight Attendant vor einem C919-Jet.
Zurzeit liegen 100 Bestellungen für das neue Flugzeug vor: Chinesische Flight Attendant vor einem C919-Jet.
Keystone

Chinas Flugzeugbauer Comac will den etablierten Platzhirschen Boeing und Airbus kräftig Konkurrenz machen. Bis 2030 wolle Comac 2000 Maschinen seines ersten selbst entwickelten Passagierflugzeugs verkaufen, sagte ein Vertreter der Unternehmensführung am Samstag der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

Bislang liegen 100 Bestellungen für C919-Jet vor, wie Chefdesigner Wu Guanghui bestätigte. Weitere Aufträge sollten in diesem Jahr folgen. Der Jungfernflug ist für 2014 geplant, die erste Maschine soll 2016 ausgeliefert werden.

Comac will sich mit dem für 200 Sitze ausgelegten Modell einen Teil des von Airbus EADS und Boeing dominierten Weltmarktes sichern. Triebwerklieferant ist der US-Konzern General Electric.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch