Zum Hauptinhalt springen

China senkt seine Leitzinsen

Die Notenbank hat erstmals seit sechs Jahren die Zinsen gesenkt. Für Zwölfmonats-Kredite reduzierte sie den Satz von 7,47 auf 7,20 Prozent.

Chinas Notenbank hat am Montag erstmals seit sechs Jahren die Zinsen gesenkt. Für 12-Monats-Kredite reduzierte sie den Zinssatz von 7,47 auf 7,20 Prozent. Gleichzeitig nahm die Zentralbank die Mindestreserve für kleinere chinesische Geschäftsbanken um einen Prozentpunkt zurück. Die Zinssätze für Einlagen beliess die Notenbank unverändert.

Die Änderungen erfolgen vor dem Hintergrund der sich verschlimmernden Turbulenzen an den Kreditmärkten und einer sich abschwächenden Exportnachfrage. Diese belastet die Wachstumsperspektiven der Wirtschaft.

US-Abschwung stärker als angenommen

«Der Wirtschaftsabschwung in den USA dürfte noch ernster sein als bisher angenommen. Die Auswirkungen auf China könnten heftiger sein und es erschweren, das bisherige Wachstumstempo beizubehalten», sagte Qingming Zao, leitender Ökonom bei China Construction Bank in Peking.

Im August war Chinas Inflationsrate auf 4,9 Prozent gesunken. Es ist der niedrigste Wert in 14 Monaten. Das Exportwachstum kühlte sich ab und die Industrieproduktion verzeichnete die niedrigsten Zuwachsraten in sechs Jahren, wie in der Vorwoche veröffentlichte Daten belegen. Auf Vorjahresbasis ist die chinesische Wirtschaft im zweiten Quartal bis Ende Juni 10,1 Prozent gewachsen. Damit verlangsamte sich das Wachstum das vierte Quartal in Folge.

Mindestreserve im Juli angehoben

Chinas Notenbank hatte die Mindestreserveanforderung im Juni auf 17,5 Prozent angehoben, ein Rekordhoch. Von der Senkung der Mindestreserve ausgenommen sind die grössten Banken des Landes: Bank of China, Industrial and Commercial Bank of China, Agricultural Bank of China, China Construction Bank, Bank of Communications und Postal Savings Bank of China.

Bloomberg/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch