Zum Hauptinhalt springen

CEO der Jungfraubahnen: «Ich mache auf Verbesserungspotenzial aufmerksam»

«Am Ende des Jahres zählen nur die Resultate», sagt Urs Kessler, der am Freitag seinen 50. Geburtstag feiert. Der CEO der Jungfraubahnen freut sich über mehr Joch-Gäste, sorgt sich um weniger Hotelgäste und hält am Ypsilon fest. 50 Fragen an den 50-Jährigen, der seit 25 Jahren für die heuer 100-jährige Jungfraubahn arbeitet:

Alex Karlen
Zu   Adolf Guyer-Zeller, dem Erfinder der Jungfraubahn,  fällt deren heutiger Direktor Urs Kessler spontan dieses Zitat ein.
Zu Adolf Guyer-Zeller, dem Erfinder der Jungfraubahn, fällt deren heutiger Direktor Urs Kessler spontan dieses Zitat ein.
Alex Karlen
Vor dem Wechsel zu den Jungfraubahnen arbeitete Kessler als Betriebsdisponent bei der BLS.
Vor dem Wechsel zu den Jungfraubahnen arbeitete Kessler als Betriebsdisponent bei der BLS.
zvg
Mit Kickbox-Legende Andy Hug.
Mit Kickbox-Legende Andy Hug.
zvg
Zusammen mit dem Oberländer Stargast Polo Hofer kündigt  Urs Kessler das zehnte Snowpenair an.
Zusammen mit dem Oberländer Stargast Polo Hofer kündigt Urs Kessler das zehnte Snowpenair an.
Markus Hubacher
Auf dem Aletschgletscher  starten Euro-Chef Martin Kallen und Urs Kessler den Kickoff zur Fussball-EM 2008.
Auf dem Aletschgletscher starten Euro-Chef Martin Kallen und Urs Kessler den Kickoff zur Fussball-EM 2008.
Jürg Spielmann
Alt-Star Kapil Dev und Urs Kessler  beobachten auf dem Joch das  medienwirksame Cricket-Spiel Indien gegen England.JB
Alt-Star Kapil Dev und Urs Kessler beobachten auf dem Joch das medienwirksame Cricket-Spiel Indien gegen England.JB
Urs Kessler empfängt Kevin Johnson und Vitali Klitschko auf dem Joch, bevor die beiden in Bern um den WM-Titel kämpfen.JBUrs Kessler mit Kevin Johnson und vitali Klitschko vor deren WM-Kampf in Bern.
Urs Kessler empfängt Kevin Johnson und Vitali Klitschko auf dem Joch, bevor die beiden in Bern um den WM-Titel kämpfen.JBUrs Kessler mit Kevin Johnson und vitali Klitschko vor deren WM-Kampf in Bern.
1 / 9

Zuerst eine Schätzung: Wieviele der 700 Mitarbeitenden der Jungfraubahnen werden Ihnen heute die Hand schütteln? Urs Kessler: Da ich trotz Geburtstag viele Termine habe, ist das sehr schwer abzuschätzen.

Kennen Sie jeden Mitarbeiter persönlich und mit Namen? Ja, fast. Mindestens 95 Prozent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen