Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«BLS-Offerte war an der Grenze des Machbaren»

2012 beförderte die BLS per Bahn, Bus und Schiff 58,2 Millionen Fahrgäste, ein Plus von 4,3 Prozent. Im Güterverkehr dagegen harzt es. 2012 kann die BLS einen kleinen Gewinn von 2,1 Millionen Franken verzeichnen.
Nachdenklich: BLS-Chef Guillelmon verliert im Januar einen Grossauftrag.
...und in die zweite Klasse.
1 / 13

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin