Zum Hauptinhalt springen

«Bleibt der Eurokurs bei einem Franken, droht Rezession»

Wenn sich der Frankenkurs auf dem aktuellen Niveau einpendle, werde die Arbeitslosigkeit steigen, sagt der Leiter der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Die Folge: 2 Prozent weniger Wirtschaftswachstum.

Illustration: Max Spring

Herr Sturm, wie lange wird es dauern, bis sich der Euro-Franken-Kurs eingependelt hat?Jan-Egbert Sturm: Das lässt sich nicht prognostizieren. Bis zum 22.Januar könnte der Franken wieder etwas nachgeben. Dann stehen mehrere Ereignisse an, welche die Kapitalströme beeinflussen könnten. So entscheidet die Europäische Zentralbank (EZB) am 22.Januar darüber, ob sie Staatsanleihen von Eurostaaten kaufen will. Drei Tage später wird in Griechenland gewählt. Je nach Ausgang gerät der Euro dadurch weiter unter Druck.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.