BKW kauft Berliner Firma

Die BKW setzt ihre Einkaufstour von ­Ingenieurunternehmen mit ­Vehemenz fort. Nun hat sie ein ­Berliner Unternehmen mit gegen 500 Mitarbeitern ­gekauft.

Das deutsche Ingenieurunternehmen Assmann Beraten + Planen AG mit Sitz in Berlin beschäftigt 465 Mitarbeiter.

Das deutsche Ingenieurunternehmen Assmann Beraten + Planen AG mit Sitz in Berlin beschäftigt 465 Mitarbeiter.

(Bild: zvg/BKW)

Stefan Schnyder@schnyderlopez

Die BKW wird immer deutscher: Der Berner Energiekonzern hat das deutsche Ingenieurunternehmen Assmann Beraten + Planen AG mit Sitz in Berlin übernommen. Laut der BKW gehört das Unternehmen zu den grossen Generalplanern und Projektsteuerern Deutschlands.

Die BKW spricht in ihrer Mitteilung von Freitagabend von einem Meilenstein. Nicht von ungefähr: Das Unternehmen beschäftigt 465 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 50 Millionen Franken. Es ist der grösste ­Zukauf der vergangenen Jahre.

Mit diesem Zukauf unterstreicht die BKW, dass sie sich im Ingenieurgeschäft in Deutschland eine wichtige Position erkämpfen will. Bereits im 2016 hat sie die Ingenieurunternehmen Lindschulte mit 250 Mitarbeitern und die IFB ­Eigenschenk mit 100 Mitarbeitern übernommen.

Doch BKW-Chefin Suzanne Thoma denkt bereits in der nächsten Dimension: «Unser Ziel ist es, dass die BKW ein starkes, europäisches Ingenieurunternehmen wird», betont sie in einem BKW-Video.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt