Bernerin gewinnt Jungunternehmerpreis mit Gourmet-Hauslieferservice

Interlaken

Am Swiss Economic Forum in Interlaken ist vor 1250 Teilnehmern der bedeutendste Jungunternehmerpreis der Schweiz vergeben worden. Ausgezeichnet wurden drei Firmen, darunter die Bernerin Susanne Schanz mit Gourmet15Box.

Wurden mit dem Swiss Economic Award 2011 für Jungunternehmen ausgezeichnet: Das Unternehmerpaar Schanz mit ihrer Tochter Marlene.

Wurden mit dem Swiss Economic Award 2011 für Jungunternehmen ausgezeichnet: Das Unternehmerpaar Schanz mit ihrer Tochter Marlene.

(Bild: zvg)

Mit dieser technologischen Weltneuheit habe es die Zürcher Softwarefirma Dacuda innert zwei Jahren auf den globalen Markt geschafft, begründete die Jury unter der Leitung der Unternehmerin Carolina Müller-Möhl am Freitag ihre Entscheidung.

Dacuda ist 2008 als Spin-off der ETH Zürich gegründet worden. Ihre Technologie erlaubt schnelle Datenerfassung von Texten, Bildern und Tabellen, direkte Editierbarkeit und kinderleichtes Teilen von Informationen mit anderen, lobte die Jury. Die Technologie wird an Hardware- und Softwarehersteller lizenziert, zugeschlagen hat etwa der Elektronikgigant LG Electronics.

Zu den beiden weiteren Empfängern des mit insgesamt 75'000 Franken dotierten Jungunternehmer-Preises gehört die Küsnachter Loylogic, die webbasierte Kundenbindungsprogramme für Fluggesellschaften und Hotelketten entwickelt.

Gourmet-Catering

Zum zweiten Mal in der Geschichte des Swiss Economic Award wird auch eine Jungunternehmerin ausgezeichnet: Susanne Schanz vom Berner 5-Gang-Hauslieferservice Gourmet15Box, dessen Menus sich in der eigenen Küche in 15 Minuten zubereiten lassen.

Die drei Sieger wurden aus 100 Bewerbungen gekürt und am Swiss Economic Forum in Interlaken vor über 1250 Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien übergeben.

Ziel des Swiss Economic Award ist nach Angaben der Organisatoren, unternehmerisches Gedankengut und die Akzeptanz von Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern in der Gesellschaft zu fördern. Neben dem Preisgeld sollen die Unternehmen von der höheren Bekanntheit durch das Forum profitieren, das dieses Jahr zum 13. Mal stattfindet.

jzu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt