Zum Hauptinhalt springen

«Beim Arbeitsgesetz sehe ich einen echten Vollzugsnotstand»

Thomas Geiser, Professor für Arbeitsrecht an der Universität St. Gallen, kritisiert die schwache Kontrolle der Firmen bei der Zeiterfassung und äussert sich zur Inspektion bei Goldman Sachs in Zürich.

Viele Firmen haben die Zeiterfassung abgeschafft: Elektronische Stempeluhr in der Firma Graf Skates im Thurgau.
Viele Firmen haben die Zeiterfassung abgeschafft: Elektronische Stempeluhr in der Firma Graf Skates im Thurgau.
Gaetan Bally, Keystone
Erhielt Besuch vom Arbeitsinspektorat: Der Schweizer Hauptsitz der US-Investmentbank Goldman Sachs in Zürich.
Erhielt Besuch vom Arbeitsinspektorat: Der Schweizer Hauptsitz der US-Investmentbank Goldman Sachs in Zürich.
Reto Oeschger
Arbeit à discrétion bei Goldman Sachs.
Arbeit à discrétion bei Goldman Sachs.
Felix Schaad, Tages-Anzeiger
1 / 5

Das Arbeitsinspektorat des Kantons Zürich hat gestern am Schweizer Hauptsitz der US-Investmentbank Goldman Sachs eine Kontrolle durchgeführt. Die Firma wird verdächtigt, keine Arbeitszeitkontrollen vorzunehmen. Es muss sich um schwerwiegende Verstösse handeln, wenn das Arbeitsinspektorat vor Ort kontrolliert. Das Arbeitsinspektorat hat grundsätzlich die Aufgabe, Unternehmen wie Baufirmen, Banken oder Anwaltsbüros zu kontrollieren. Da braucht es nicht einmal eine Anzeige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.