Zum Hauptinhalt springen

Airline-Streit: Helvetic luchst Skywork griechische Badeorte ab

Die Berner Airline Skywork ist im Sinkflug: Das Unternehmen kippt Destinationen aus dem Sommerflugplan 2013. Die Konkurrentin Helvetic Airways hingegen baut aus. Bald kommt gar ein neues Flugzeug nach Bern.

Nach der Fokker 100 will Helvetic Airways neu auch mit einem Airbus A319 ab Ben-Belp fliegen.
Nach der Fokker 100 will Helvetic Airways neu auch mit einem Airbus A319 ab Ben-Belp fliegen.
Susanne Keller

Mit Superlativen geizte man in der Vergangenheit bei Skywork nicht: Im August kündete die Berner Airline an, im Sommer 2013 würden 34 Destinationen ab dem Flughafen Bern-Belp angeflogen. Das sei «Angebotsrekord». Im Oktober doppelte Skywork nach: Airline-Chef Tomislav Lang sagte gemäss einer Mitteilung, es gebe immer noch Luft nach oben. Den Ausbau des Sommerflugplans 2013 bekräftigte er. Und er sagte, man befinde sich «weiterhin im Aufwind».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.