Swisscom baut in Burgdorf 5G-Handynetz

Burgdorf wird zur Testort für ein erweitertes 5G-Netz. Die Swisscom rüstet elf Mobilfunkstandorte in Burgdorf und Umgebung mit 5G aus.

Die Swisscom will in Burgdorf Geschwindigkeit, Reaktionszeit oder Beamforming testen, mit dem die Funkstrahlen dem Handynutzer folgen.

Die Swisscom will in Burgdorf Geschwindigkeit, Reaktionszeit oder Beamforming testen, mit dem die Funkstrahlen dem Handynutzer folgen. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die neue Mobilfunkgeneration 5G rückt näher: Nach einzelnen Testantennen in der Schweiz baut die Swisscom in Burgdorf ein erweitertes 5G-Netz, um die superschnelle neue Technik unter realen Bedingungen in einer Stadt zu testen.

Aktuell sei eine 5G-Antenne in Betrieb, teilte die Swisscom am Dienstag in einem Communiqué mit. In Kürze würden zehn weitere Mobilfunkstandorte in Burgdorf und Umgebung mit 5G ausgerüstet.

Die Swisscom will Geschwindigkeit, Reaktionszeit oder Beamforming testen, mit dem die Funkstrahlen dem Handynutzer folgen. Damit wird künftig die Datenübertragung effizienter.

Zudem will man Erfahrungen sammeln mit der Aufteilung der Netzkapazitäten für einzelne Anwendungen (im Fachjargon Slicing genannt). Damit kann beispielsweise die Polizei immer noch aufs Netz zugreifen, weil für sie eigene Kapazitäten reserviert sind, auch wenn etwa bei Massenveranstaltungen das Handynetz überlastet ist.

Strenge Strahlenschutzverordnung

Der Bremsklotz für 5G ist die Strahlenschutzverordnung (NISV), die in der Schweiz zehnmal strengere Grenzwerte hat als in der EU und als von der UNO-Gesundheitsorganisation WHO empfohlen werden. Diese verunmöglicht die Einführung von 5G an vielen Orten, weil die Antennen bereits jetzt am Anschlag sind.

Die Swisscom will Ende Jahr an mehreren Standorten punktuell über 5G verfügen. Sobald die Frequenzauktion stattgefunden habe und erste Endgeräte verfügbar seien, könnten Kunden an diesen Standorten von der neuen Technik profitieren, schrieb der «Blaue Riese». Neben der Swisscom hat auch Sunrise 5G-Tests unter städtischen Bedingungen am Laufen. (tag/sda)

Erstellt: 04.09.2018, 12:01 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Haar um Haar: Was aussieht wie die Nahaufnahme eines Blütenstandes sind tatsächlich Rasierpinsel aus Dachshaar. Sie stehen bei einem Pinselhersteller im bayerischen Bechhofen. (25. September 2018)
(Bild: Daniel Karmann/dpa) Mehr...