ABO+

Anleger verlieren die Geduld mit dem Novartis-Präsidenten

Jörg Reinhardt steht seit fünf Jahren an der Spitze des Pharmariesen und versprach sauberes Geschäftsgebaren. Doch die Skandal-Liste wird immer länger.

Hielt er zu lange an der alten Garde fest? Novartis-Verwaltungsratspräsident Jörg Reinhardt. Foto: Marc Wetli/13 Photo

Hielt er zu lange an der alten Garde fest? Novartis-Verwaltungsratspräsident Jörg Reinhardt. Foto: Marc Wetli/13 Photo

Holger Alich@Holger_Alich

Die Ansage ist eindeutig: «Wir wollen klare Signale setzen, dass ethisches Verhalten zentral ist – das geht über die Governance hinaus», sagt Jörg Reinhardt, Verwaltungsratspräsident des Pharmariesen Novartis. Und sein neuer Konzernchef, Vas Narasimhan, meint: «Ich verfehle lieber meine finanziellen Ziele, als dass ich unsere Werte dafür kompromittiere.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt