«Hochhäuser in Europa sind immer Fremdkörper»

Wie viel Hochhaus erträgt die Schweiz? Andres Janser hat Weltmetropolen in einer Ausstellung verglichen – und spricht nun über den Roche-Turm in Basel.

Findet die Gestaltung der Arbeitsplätze im Roche-Turm «sehr überzeugend»: Andres Janser, Kurator des Museums für Gestaltung in Zürich.

178 Meter hoch ragt der neue Roche-Turm in den Basler Himmel. Aber: Passt er auch in die Stadt? Und: Ist es auch ein geeigneter Ort für Arbeitsplätze? Bernerzeitung.ch/Newsnetz hat mit Andres Janser einen Besuch in Basel abgehalten. Der Kurator des Museums für Gestaltung in Zürich weiss, wovon er spricht. 2011 organisierte er eine Ausstellung zum Thema «Hochhaus - Wunsch und Wirklichkeit». Im Mittelpunkt standen damals die städtebauliche Entwicklung in fünf Metropolen: New York, London, Zürich, Shanghai und Hongkong.

Den Balser Roche-Turm findet Janser insgesamt gelungen, auch wenn «Hochhäuser in Europa immer Fremdkörper sind» (siehe Video oben).

Das höchste Gebäude der Schweiz wurde heute offiziell eingeweiht. Der 178 Meter hohe Bau 1 des Pharmakonzerns Roche überragt den Zürcher Prime Tower als bisherigen Rekordhalter um 52 Meter.

Klare Linie, gestyltes Inneres: Impressionen aus dem Roche-Turm.Bernerzeitung.ch/Newsnetz hatte die Gelegenheit, mit CEO Severin Schwan über den neuen Turm zu sprechen. Im Video-Interview (sieh oben) sagt der Manager, wie man das oberste Stockwerk allen Angestellten zugänglich machte. Und er entgegnet jenen, die das Gebäude als «Koloss» kritisieren.

Der Roche-Büroturm mit 41 Stockwerken kostet 550 Millionen Franken. Bis im kommenden Frühling sollen rund 2000 Roche-Angestellte, die derzeit noch auf diverse Lokalitäten in ganz Basel verteilt sind, ihren neuen Arbeitsplatz in dem von den einheimischen Stararchitekten Herzog & de Meuron entworfenen Hochhaus bezogen haben.

Bei einer Umfrage in Basel zeigten sich Passanten geteilter Meinung, was den neuen Roche-Turm anbelangt:

«Mir gefällt der Turm»: Bewohnerin des Wettstein-Quartiers. Video: Jan Derrer, Lea Koch

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt